#berlin – my street photography project

Eine Woche Berlin, nur zum Fotografieren. Eine Woche, um die einzige wirkliche Metropole Deutschlands auf mich wirken zu lassen. Eine Woche Selbstexperiment, Spontanität, Zufälle zulassen, Stimmungen aushalten und auskosten. Eine Woche U-Bahn und Straßenbahn, wohin es mich treibt oder auch nicht. Jeden Tag viele Kilometer laufen, mit einer Kamera, einem Objektiv und einer Flasche Wasser. Jeden Tag etwas anderes an einem anderen Ort essen, meine Umgebung beobachten und mich auf die Geschwindigkeit der Stadt einlassen. [...]

Unstoppable! We made it work :-)

Es gibt diese Tage, an denen scheinbar alles schief geht, was schief gehen kann (siehe Murphys Law). Nichts, was Du planst funktioniert, bei jedem Deiner Schritte scheint der Zufall Dir mit lachendem Gesicht Stöcke und Steine in den Weg zu werfen und höhnisch lächelnd stellt das Schicksal Dir die immer gleichen Fragen: “Na? Wieder dumm gelaufen mein Freund, was? Und was machste jetzt? Aber genau hier wird es ja spannend und genau hier ist man als Fotograf und hier ja noch mehr als Projektmanager gefordert, flexibel zu sein und die Gegebenheiten nicht als Hindernis, sondern als Chance zu begreifen. [...]